Navigation überspringen Sitemap anzeigen

Mikropfähle

Unser Unternehmen stellt Mikropfähle des Typs Ischebeck TITAN her. Das in Deutschland bauaufsichtlich zugelassene System garantiert den Abtrag von Druck- und Zugbelastung in den Baugrund durch die Ausbildung eines unregelmäßigen Verpresskörpers im Boden.

Damit entsteht eine extreme kraftschlüssige Verbindung zwischen Zementleim und Baugrund.

Wir bieten mit den Mikropfählen TITAN ein breitgefächertes Einsatzspektrum:

Mikropfähle fungieren in erster Linie als Gründungspfähle. Sie werden aber auch zur Auftriebssicherung von Bauwerken genutzt. Ein weiteres Anwendungsgebiet ist die Nachgründung von Bestandsgebäuden, auch im denkmalgeschützten Bereich. Überdies können Mikropfähle zur Stabilisation von Bauwerken im Sinne einer Bodenverbesserung angewendet werden. 

Mikropfähle als Anker dienen der Rückverankerung von bauzeitlichen Baugrubensicherungen oder aber von permanenten Stützbauwerken und leiten die auftretenden Zugkräfte in den tragfähigen Baugrund ein. 

Mikropfähle als Bodennägel werden zur Baugrubensicherung bzw. Hangsicherung (Böschungssicherung) eingesetzt. Zusammen mit einer Oberflächensicherung aus bewehrtem Spritzbeton wirkt der vernagelte Bodenkörper als bewehrter Erdkörper, der die Zug- und Scherfestigkeit des Baugrundes erhöht. 

Darüber hinaus führen wir Pfahlprobebelastungen nach den entsprechenden Regelwerken und Richtlinien an Mikropfählen, Rückverankerungen sowie an Bodennägeln aus.

Zum Seitenanfang