queller Bau-GmbH - Logo

Sie haben Fragen? Rufen Sie uns an!
036742 / 624 75

Referenzen
Erhalten Sie einen Einblick in unsere Referenzen


Jena Mühlenstraße, Trägerverbau mit Spritzbeton rückverankert und Spundwandverbau rückverankert

Rückverankerter Baugrubenverbau für den Neubau eines Mehrfamilienhauses mit Tiefgarage

Verbaufläche ca. 400m², Verbautiefe bis 7,80m

Trägerverbau mit Spritzbetonausfachung: Doppel-U-Profile, Rückverankerung mit Ischebeck TITAN 40/16

Spundwandverbau: Larssen 603, mit Gurtung und Rückverankerung mit Ischebeck TITAN 40/16

Ausführung: März-Mai 2019

Einbringen Verbauträger (l=9,00m)
Trägerverbau mit Spritzbeton + Spundwandverbau
Trägerverbau mit Spritzbeton
Trägerverbau mit Spritzbeton + Spundwandverbau

Sonneberg Stadion, Mikropfahlgründung

Mikropfahlgründung der Fundamentbalken für den Neubau eines Funktionsgebäudes mit Kassenhaus am Stadion in Sonneberg

Insgesamt 28 Mikropfähle mit ca. 280 Bohrmetern der Typen Ischebeck TITAN 52/26

Bauherr: Stadt Sonneberg

Ausführung: Februar 2019


Stadtschloss Weimar, Tiefengründung

Im Zuge der Gesamtinstandsetzung des Weimarer Stadtschlosses wurde unsere Firma mit der Tiefengründung eines Fahrstuhlschachtes im Nordflügel sowie mit der Herstellung von Pfahlkopfbalken zweier temporärer Stützwände im Ostflügel beauftragt.

Tiefengründung Fahrstuhlschacht im Nordflügel:

Insgesamt 10 Pfähle der Typen Ischebeck TITAN 40/16 mit einer Länge von maximal 13m, als Dauerpfähle

Pfahlkopfbalken für temporäre Stützwände im Ostflügel:

Insgesamt 11 Pfähle der Typen Ischebeck TITAN 73/45 mit einer Länge von maximal 7,50m, zur Herstellung und Sicherung zweier temporärer Stützwände (Höhe bis ca.5,50m)

Die Herausforderung bestand darin, die Mikropfähle im historischen Gebäudebestand unter sehr beengten Platzverhältnissen mit platzsparender Gerätetechnik herzustellen. 

Bauherr: Klassik Stiftung Weimar, Abteilung Denkmalpflege

Ausführung: Januar und Februar 2019


Gera Goethegymnasium, Rückverankerte Spundwände und Gebäudeunterfangnung

Für den Neubau des Goethegymansiums wurde unsere Firma mit der Baugrubensicherung sowie mit der Gebäudeunterfangung beauftragt.

Baugrubensicherung:

Baugrubentiefe bis 5,05m

Spundwände: Larssen 603

Rückverankerung: Ischebeck Titan 40/16

Unterfangung des ehemaligen Reußischen Regierungsgebäudes:

Unterfangungstiefe ab Unterkante Fundament: bis 2,20m

Unterfangungslänge: ca. 13,0m

Herstellung einer aufgelösten Mikropfahlwand mit vernageltem und bewehrtem Spritzbeton

vertikale Pfähle/Druckpfähle: Ischebeck Titan 40/16

Nägel: Ischebeck Titan 40/16

Bauherr: Stadt Gera

Ausführung: September bis November 2018

Baugrubensicherung mit Spundwänden, Gurtung und Rückverankerung
Unterfangung und Verbau
Gebäudeunterfangung
Herstellung Druckpfähle für Unterfangung

Spundwandkonstruktion als Kerndichtung einer Dammanlage in Trockenborn-Wolfersdorf

Zur Dammsanierung und Absicherung des Löschwasservorrates des Feuerlöschteiches Alte Stanau in Trockenborn-Wolfersdorf wurden im wasserseitigen Böschungsbereich Spundwände eingebracht.

Länge: ca. 60m

Profile: Larssen 603

Bauherr: Thüringen Forst, Erfurt

Ausführung: 2018


baugrubenverbau für den neubau der Schwimmhalle in Ilmenau

Freistehender und rückverankerter Baugrubenverbau

Verbaufläche ca. 1550m², Verbautiefe bis 5,30m, Spundwandprofile: Larssen 603 und Larssen 603 K, Rückverankerung mit Ischebeck TITAN 52/26

Bauherr: Stadt Ilmenau - Bäderbetrieb

Ausführung: 2018

Baugrubenverbau
Baugrubenverbau
Baugrubenverbau

Schwanseebad Weimar, Mikropfahlgründung

Für die Sanierung des Schwanseebades in Weimar wurden durch unsere Firma die Mikropfahlgründungen hergestellt. Mikropfähle waren zur Gründung des Kranstandortes (temporär), und zur Gründung des Schwimmers- und Nichtschwimmersbeckens und des Behälters zur Wasseraufbereitung notwendig.

Mikropfähle: Ischebeck TITAN 40/16 mit insgesamt 540 Bohrmetern

Bauherr: Stadtverwaltung Weimar

Ausführung: November 2017, Januar-März 2018 und Juli-August 2018


Trägerbohlverbau Jena Philosophenweg 26

Rückverankerter und freistehender Trägerbohlverbau als Baugrubensicherung in Jena am Philosophenweg 26.

Länge: ca. 50m

Verbautiefe: im Mittel 5,00m

Profile: HEB 220 mit Holzausfachung

Anker: Ischebeck Titan 40/16

Bauherr: TW Wohnbau Philosophenweg GmbH & Co. KG, Jena

Ausführung: 2018


Bad Kösen, vernagelte Spritzbetonwand als Baugrubensicherung

Vernagelte Spritzbetonwand zur Baugrubensicherung für ein Brückenwiderlager im Zuge des Ersatzneubaus einer Fußgängerbrücke über der Saale in Bad Kösen

Baugrubentiefe: 5,90m

vernagelte Spritzbetonwand: bestehend aus 5 Nagelreihen des Typs Ischebeck Titan 30/11

Bauherr: Stadt Naumburg

Ausführung: Juli 2018


Baugrubenverbau, Schulze-Delitzsch-Straße in Erfurt

Baugrubenverbau mittels rückverankertem Spritzbeton und Trägerbohlverbau, Baugrubentiefe bis ca. 7,00m,

ca. 155m² Spritzbetonwand, Einbau von Ankern des Typs TITAN Ischebeck 30/11

ca. 75m² Trägerbohlverbau

Bauherr: HPH Immobilien GmbH, Bad Nauheim

Ausführung: 2018

Baugrubenverbau/vernagelter Spritzbeton
Baugrubenverbau/vernagelter Spritzbeton
Baugrubenverbau/vernagelter Spritzbeton und Trägerbohlverbau
Herstellung Baugrubenverbau/vernagelter Spritzbeton

Unterfangung Terrasse einer Villa für Tiefgarage in Berlin Dahlem

Unterfangung mittels rückverankertem Spritzbeton und Vertikalpfählen, Unterfangungstiefe 4,20m

Einbau von Nägeln des Typs TITAN Ischebeck 30/11 und Vertikale Pfähle des Typs TITAN Ischebeck 30/11

Ausführung: 2018

Unterfangung Terrasse mit vernageltem Spritzbeton
Unterfangung Terrasse - Herstellung Spritzbetonwand

Tiefengründung einer Stützwand in Ziegenrück

Tiefengründung Stützwand mittels Mikropfählen

Insgesamt 345 Mikropfähle mit ca. 1.500 Bohrmetern der Typen TITAN Ischebeck 40/16

Bauherr: Straßenbauverwaltung Freistaat Thüringen, Straßenbauamt Ostthüringen

Ausführung: 2018

Mikropfahlgründung für Stützmauer
Herstellung Mikropfahlgründung für Stützmauer
Mikropfahlgründung, Einbindung in Stützmauer

Jugendschanze Oberhof - Mikropfähle und vernagelter Spritzbeton

Für den Ersatzneubau der Jugendschanze HS 70 in Oberhof führte unsere Firma die Rückverankerung des Widerlagerbalkens am Aufsprunghang mit Mikropfählen aus. Außerdem stellten wir zur Sicherung der Fumdamente der Trainertribüne und zweier Masten vernagelte Spritzbetonwände her.

Widerlager Aufsprunghang: Einbau von Mikropfählen des Typs TITAN Ischebeck 40/16, ca. 160Bohrmeter

Trainertribüne und Masten: ca. 60m² Spritzbetonfläche, Einbau von Ankern des Typs TITAN Ischebeck 30/11, ca. 200Bohrmeter

Bauherr: Zweckverband Thüringer Wintersportzentrum in Oberhof

Ausführung: 2018

Mikropfahlgründung Widerlager Aufsprunghang
Sicherung Fundamente Trainertribüne
vernagelte Spritzbetonwand unter Trainertribüne
vernagelte Spritzbetonwand Mastfundamente

Baugrubenverbau für eine Fundamentgrube im Zuge der Erweiterung einer Produktionshalle in Großheringen

Baugrubensicherung mittels ausgesteiftem Spundwandverbau sowie ausgesteiftem Trägerverbau mit bewehrter Spritzbetonausfachung

Baugrubentiefe bis 4,35m

Maße Verbaukasten ca. 19,20m x 5,25m

Spundwandprofile: Larssen 603

Ausführung: 2018

ausgesteifter Verbaukasten
ausgesteifter Verbaukasten

Vernagelter Spritzbeton als Baugrubensicherung und Mirkopfahlgründung Stützmauer in Witterda

Für den Neubau einer Stützmauer in Witterda, wurde als bauzeitliche Baugrubensicherung eine vernagelte Spritzbetonwand hergestellt. Außerdem war eine Gebäudeunterfangung nötig, die aus einer Kombination von senkrechten Mikropfählen und einer vernagelten Spritzbetonwand mit darüber anschließendem bewehrten Spritzbetonbalken umgesetzt wurde. Zudem wurde die neue Stützmauer auf Mikropfählen gegründet.

Stützwandlänge: ca. 44,0m

Spritzbetonwand: ca. 90m², Tiefe bis 4,00m, Nägel des Typs TITAN Ischebeck 30/11

Gebäudeunterfangung: ca. 38m², Tiefe bis 3,00m, Nägel des Typs TITAN Ischebeck 30/11, vertikale Pfähle des Typs TITAN Ischebeck 40/16

Stützmauer: insgesamt 44 Mikropfähle der Typen TITAN Ischebeck 40/16 und 52/26

Bauherr: Gemeinde Witterda über Gemeindeverwaltung Elxleben

Ausführung: 2017

Herstellung Nägel für Unterfangung
Baugrubensicherung mit vernageltem Spritzbeton
Gebäudeunterfangung
Baugrubensicherung mit vernageltem Spritzbeton

Notsicherung Görlitzmühlenwehr in Saalfeld Remschütz

Nach einem Hochwasserereignis brach das Görlitzmühlenwehr in Saalfeld/Remschütz. Dadurch konnte das Stauziel von ca. 1,00m nicht mehr sichergestellt und der Görlitzmühlgraben (Lache) nicht mehr mit Wasser beschlagen werden.

Unser Unternehmen wurde mit der temporären Notsicherung des Wehres beauftragt. Der neue Wehrkörper besteht aus Spundwänden, die beidseitig mit Wasserbausteinen der Größe 1000/3000 bedeckt sind.

Eingesetztes Spundwandprofil: Larssen 601

Bauherr: TLUG Thüringer Landesanstalt für Umwelt und Geologie in Jena

Ausführung: 2017


Vernagelte Spritzbetonwand in Jena Adrian Beier Stieg

Baugrubenverbau mittels rückverankertem Spritzbeton, Baugrubentiefe 7,50m

ca. 165m² Spritzbetonwand, Einbau von Ankern des Typs TITAN Ischebeck 30/11

Bauherr: AG Immobilien Bau Konzept Jena

Ausführung: 2017

Baugrubensicherung / vernagelte Spritzbetonwand
Herstellung Baugrubensicherung / vernagelte Spritzbetonwand

Mikropfahlgründung und Baugrubensicherung Jenergasse 2-5 in Jena

1.Bauabschnitt Tiefengründung Bodenplatte Haus 1 mittels Mikropfählen:                                                                                            Insgesamt 77 Mikropfähle der Typen TITAN Ischebeck 40/16, 52/26 und 73/35

2.Bauabschnitt Baugrubensicherung Haus 2:                                 Baugrubensicherung mittels rückverankertem Trägerbohlverbau sowie vernageltem Spritzbeton,                                     Baugrubentiefe zwischen 3,50 und 7,90m,                                            ca. 400m² Verbaufläche, Einbau von Ankern/Nägeln des Typs TITAN Ischebeck 30/11

Bauherr: Jena Immobilien König GmbH

Ausführung: 2016

Herstellung Mikropfahlgründung
Mikropfahlgründung
Baugrubenverbau

Gebäudeunterfanung in Krölpa

Unterfangung mittels rückverankertem Spritzbeton und Vertikalpfählen, Unterfangungstiefe bis 4,00m, Einbau von Nägeln des Typs TITAN Ischebeck 30/11 und Vertikale Pfähle des Typs TITAN Ischebeck 40/16

Bauherr: Gemeinde Krölpa

Ausführung: 2017

Gebäudeunterfangnung

Neubau Radweg zw. Großheringen und Weichau (Saale-Holzland-Kreis)

Neubau Radweg auf einer Länge von ca. 350m im Böschungsbereich der Saale, u. a. Einbau von ca. 600 tonnen Spundwandmaterial inkl. "Totmann-Rückverankerung", AG: Gemeinde Großheringen, Ausführung: 2011

Neubau Radweg zw. Großheringen und Weichau (Saale-Holzland-Kreis)
Neubau Radweg zw. Großheringen und Weichau (Saale-Holzland-Kreis)

Weimar, Herderplatz 6/7, Kleinbohrpfähle

Tiefengründung mittels Kleinbohrpfählen des Typs Ischebeck-Titan 40/16, Einbau von 64 Pfählen bzw. ca. 600 lfdm., AG: ESP Baugesellschaft Jena, Ausführung: 2011

Weimar, Herderplatz 6/7, Kleinbohrpfähle
Weimar, Herderplatz 6/7, Kleinbohrpfähle
Weimar, Herderplatz 6/7, Kleinbohrpfähle

Instandsetzung Saalebrücke bei Zeutsch (LK Saalfeld-Rudolstadt)

Herstellung und Rückbau eines Arbeitsgerüstes (ca. 360m²) unter einem Brückenbauwerk im Flussbereich der Saale, Stahlträger-Rostkonstruktion gegründet auf Schneidenauflager aus Spundwandprofilen, AG: Herms Schmidt Ing.-Bau GmbH Saalfeld, Ausführung: 2010

Instandsetzung Saalebrücke bei Zeutsch (LK Saalfeld-Rudolstadt)
Instandsetzung Saalebrücke bei Zeutsch (LK Saalfeld-Rudolstadt)
Instandsetzung Saalebrücke bei Zeutsch (LK Saalfeld-Rudolstadt)

FSU Jena, Fröbelstieg 3, Gebäudeunterfangung, Böschungssicherung

Sicherung von Baugrubenböschungen mittels rückverankerten Spritzbeton, Einbau von ca. 400 lfdm. Kleinbohrpfählen des Typs Ischbeck-Titan 30/11 und ca. 20 m³ Spritzbeton C 25/30, AG Freistaat Thüringen, LA für Bau und Verkehr, Ausführung: 2010

FSU Jena, Fröbelstieg 3, Gebäudeunterfangung, Böschungssicherung
FSU Jena, Fröbelstieg 3, Gebäudeunterfangung, Böschungssicherung
FSU Jena, Fröbelstieg 3, Gebäudeunterfangung, Böschungssicherung

Einhausung Dampferzeuger ZPR Blankenstein (Saale-Orla-Kreis)

Bohrpfahlgründung mittels Kleinbohrpfählen inkl. Erd-, Beton- u. Stahlbetonbau, eingesetztes Bohrpfahlsystem: Ischebeck-Titan 40/16, Einbau von 46 Pfählen bzw. ca. 370 lfdm., AG: Hartung GmbH Unterwellenborn, Ausführung: 2010

Einhausung Dampferzeuger ZPR Blankenstein (Saale-Orla-Kreis)
Einhausung Dampferzeuger ZPR Blankenstein (Saale-Orla-Kreis)
Einhausung Dampferzeuger ZPR Blankenstein (Saale-Orla-Kreis)